Fachabteilungen

 

Kommunikation

Kommunikation umfasst hier zunächst das Sammeln, Auswerten, Bearbeiten und zielgerichtete Verbreiten von Information. Dies Arbeitsfeld ist Gegenstand von Berufen in den Feldern Journalismus und Public Relations (PR oder Öffentlichkeitsarbeit), Mediengestaltung und Werbewirtschaft, Messewesen und gelegentlich auch in Managementpositionen. Zudem ist Information in Zeiten der Globalisierung, jenseits von reiner Selbstdarstellung oder zuweilen verpönter Werbung, auch Instrument der effizienten betrieblichen Organisation.

Vertreter der Forstwirtschaft beklagen zuweilen die mangelnde Repräsentanz ihres Zweiges in den Medien: Die "erdverbundenen" Berufe im Forstsektor sind oftmals sehr stark auf die sachliche Arbeit am "Objekt", dem Wald ausgerichtet. Z.B. Umweltverbände haben dagegen mit ihrer offensiven Medienarbeit erfolgreich demonstriert, dass auch Natur sehr wohl zum Gegenstand öffentlichen Interesses werden kann. Das Nachsehen hatten dabei wiederum die Förster, die nun (und oft zu Unrecht) pauschal abgestempelt wurden als Natur-Zerstörer. Dies hat Wirkungen bis in Kinderbücher hinein, die dem Nachwuchs das Fällen von Bäumen als "böse" vorführen und damit auch die im Wald Tätigen verurteilen. Dass Förster und Waldarbeiter ein vitales Eigeninteresse am Schutz des Waldes haben müssen, wird dagegen außer Acht gelassen.

Die Abteilung Kommunikation im Fachverband Forst e.V. sieht als eine ihrer Aufgaben, für ein gesundes Verhältnis zur Natur und ihrer schonenden Nutzung einzutreten: Wir Menschen sind abhängig von der Natur; wir müssen von ihr leben und sie entsprechend natürlich auch leben lassen.

E-Mail:kommunikation@fachverband-forst.de

Fachabteilungen:

 
URL: http://www.fachverband-forst.de/fachabteilungen/kommunikation.html
 
 
<.html >